Schokoladen-Biskuit
Ein ausgesprochen deliziöser Tortenboden.

1 0
  • Teilen
  • 11.514 x angesehen
  • Gefällt 499
  • ca. 25 Min. + 15 Min. Backzeit
  • Portion(en) 1
  • Einfach
  • 180°C Ober- / Unterhitze
Schokoladen-Biskuit

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Dieses Rezept ist geeignet für 1 Backblech (daraus kannst du drei Böden à 15cm stechen)
200 g gemahlene Mandeln
200 g Puderzucker
5 Ei(er)
8 Eiweiß
150 g brauner Zucker
150 g gesiebtes Mehl
50 g gesiebter Kakao zum Backen
75 g flüssige Butter

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Ein Schokoladen-Biskuit, wie man ihn sich wünscht: Leicht vorzubereiten, nicht zu süß, herrlich schokoladig und wunderbar leicht.

Bewusst leben:
  • Perfekt für Fondanttorten
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Dieses Rezept ist geeignet für 1 Backblech (daraus kannst du drei Böden à 15cm stechen)

Das Rezept

Teilen

Wir verwenden dieses Rezept ganz nach Gusto: Mal für Fondanttorten, mal für Naked-Cakes oder einfach für gerollte Biskuit-Kuchen.

Du kannst diesen Schokoladen-Biskuit wunderbar mit unseren Cremes kombinieren – dazu passt zum Beispiel unsere Vanille-Creme, unsere Himbeer-Buttercreme oder aber auch unsere Aprikosen-Buttercreme.

Wenn du dieses Rezept für eine Fondanttorte oder ein Naked-Cake verwendest, kannst du es am Tag vorm Servieren backen. Und wenn du noch länger im Vorfeld diesen Schoko-Boden backen willst: Er lässt sich wunderbar einfrieren. Wir backen ihn auf dem Blech, lassen ihn auskühlen, stechen ihn aus und frieren die Böden mit Backpapier getrennt und gut in Frischhaltefolie eingepackt, ein. Am Tag vor dem Verwenden einfach zuerst im Kühlschrank und dann bei Zimmertemperatur auftauen – fertig.

(Bisher 11.514 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
ca. 10 Min.

Teig herstellen

Rühr in einer Schüssel die Mandeln, den Puderzucker und die Eier dickcremig. Wenn du fertig damit bist, stell die Schüssel beiseite. Derweil: Schlag mit der Küchenmaschine oder dem Rührgerät das Eiweiß mit dem Zucker steif. Der Eischnee ist fertig, wenn sich an den Schneebesen beim Herausziehen nach unten gebogene Schnäbel bilden.

2
Erledigt!
ca. 10 Min.

Teig fertigstellen

Zieh ein Drittel des Eischnees durch die Mandel-Zucker-Eimasse und gib den restlichen Eischnee darauf. Misch das Mehl mit dem Kakao und gib alles auf den Eischnee. Heb nun alles vorsichtig unter. Rühr vorsichtig die warme, flüssige Butter unter die Masse.

3
Erledigt!
ca. 5 Min. + 15 Min. Backzeit

Biskuit backen

Streich die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech und back alles ca. 15 Minuten bei 180° C Ober- / Unterhitze.

Lass den Schokoladen-Biskuit auf dem Blech auskühlen. Nach dem Auskühlen bedeckst du die Oberseite mit einem Blatt Backpapier und legst ein Backblech drauf - drehst alles auf den Kopf und entfernst das Backblech, auf dem du gebacken hast. Dein Ergebnis ist ein Backblech unten, eine Lage Schokoladen-Biskuit darauf und es befindet sich zwischen zwei Lagen Backpapier.

Auf diese Weise gleichen sich alle Unebenheiten, Hubbel und Co. aus. Damit du den Teig gut ausstechen kannst, lass ihn über Nacht ruhen. Er verhält sich ein wenig wie frischgebackenes Brot: Frisch gebacken krümelt er ohne Ende. Lass ihn ruhen und schon lässt er sich gut weiterverarbeiten :)

Katja

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Einfachste Marmelade der Welt zum Befüllen von Torten
Vorheriges Rezept
Einfachste Marmelade der Welt
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Schwarzwälder-Kirsch-Törtchen mit Schokoladen-Splittern - Rezept ohne Alkohol
Nächstes Rezept
Schwarzwälder-Kirsch-Törtchen
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Einfachste Marmelade der Welt zum Befüllen von Torten
Vorheriges Rezept
Einfachste Marmelade der Welt
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Schwarzwälder-Kirsch-Törtchen mit Schokoladen-Splittern - Rezept ohne Alkohol
Nächstes Rezept
Schwarzwälder-Kirsch-Törtchen

6 Kommentare Kommentare verstecken

Hallo, das Rezept hört sich sehr gut an und werde es auch bald ausprobieren. Jetzt habe ich allerdings eine kleine Frage. Muss man es zwingend auf ein Backblech backen und würde auch eine Springform gehen und wenn es auf einem Blech gebacken werden muss wir groß muss es sein?
Mit freundlichen Grüßen

Hallo Swenja, du kannst den Teig auch gern in einer Springform backen. Entweder am Stück (hier muss die Backzeit erhöht werden) oder Boden für Boden. In der Springform (15 cm) kannst du auch 4-5 Böden daraus backen. Backst du ihn am Stück, solltest du den Deckel abschneiden, da er meistens durch das Backen gerissen und uneben ist. Mit Verschnitt kannst du 3 Böden aus dem Blech ausstechen. Unsere Empfehlung: Haben wir ausreichend Zeit, backen wir die Böden meist Boden für Boden in einer Springform, sonst auf dem Blech. Mit beiden Varianten wird der Teig durch die geringe Backzeit schön saftig. Liebe Grüße, Katja

Hallo,
wenn ihr den Teig ausstecht, bleibt ja immer einiges an Teig übrig. Habt ihr daraus schonmal Cake Pops gemacht und habt vielleicht ein Rezept dafür? LG

Hallo Daniela, damit du restefrei arbeitest, kannst du deinen Kuchen auch im Stück in einer Springform backen und den über Nacht ausgekühlten Kuchen dann in einzelne Böden schneiden oder du backst jeden einzelnen Boden in einer Springform oder in einem Tortenring.

Mit den Resten kannst du aber auch in der Tat Cake Pops herstellen. Hier zerbröselst du deinen Kuchen am nächsten Tag und mischst ihn mit flüssiger Schoki oder Gelee zu kleinen Kugeln. Du kannst dich dabei vorsichtig herantasten. Verwende erst weniger Schoki oder Gelee und füg so viel hinzu, bis du deinen Teig formen kannst. Dann tauchst du deine Cake-Pop-Stiele in flüssige Schokolade und danach in deine Kugeln und kühlst sie ca. 30 Minuten im Kühlschrank durch. Sie sollten danach fest sein. Nun kannst du sie noch mit flüssiger Schoki ummanteln (tauch sie dazu in eine mit flüssiger Schokolade gefüllte Schüssel) und nach Herzenslust dekorieren. Liebe Grüße, Katja

Hallo Ina, beides ist möglich. Die Mandeln kannst du auch mit anderen Nüssen ersetzen (z.B. Walnüsse, Cashewkerne, Haselnüsse etc.). Oder die fügst stattdessen mehr Mehl hinzu. Lieben Gruß, Katja

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)