Klassische Madeleines
Das Muschelgebäck aus Frankreich

0 0
  • Teilen
  • 502 x angesehen
  • Gefällt 54
  • 15 Min. + Ruhezeit über Nacht + jeweils 8-10 Min. Backzeit
  • Portion(en) 1
  • Medium
  • 175° C Umluft
Klassische Madeleines

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Für ca 40 Madeleines benötigst du:
270 g geschmolzene Butter
6 Bio Ei(er)
250 g Zucker
4 EL Honig
1 Prise Meersalz
1 Vanilleschote
3 x Abrieb von Bio-Zitrone(n)
250 g Mehl
2 TL Backpulver
100 ml zimmerwarme Milch
2 EL Öl
optional: Zum Bestreuen etwas Puderzucker
Außerdem: eine Madeleline-Backform

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Ihre typische Muschelform haben sie weltweit bekannt gemacht.

Bewusst leben:
  • Ohne Nüsse
  • Ruhezeit über Nacht
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Für ca 40 Madeleines benötigst du:

  • Außerdem: eine Madeleline-Backform

Das Rezept

Teilen

Hmmmm, wie die duften! Madeleines: Frisch aus dem Ofen, können wir es kaum erwarten, die kleinen Gebäckteilchen aus ihren Muschelformen herauszuholen und reinzubeißen! Und im Kopf schwirrt sofort die zarte Stimme von Edith Piaf und ihrem „La vie en rose“, zu der man sich in unendlich vielen Drehungen durch die Straßen von Paris tanzt…

Madeleines benötigen zwar eine längere Ruhezeit, sind jedoch an sich schnell hergestellt.

Was sind eigentlich genau Madeleines? In Schlausprech-Jargon heißt es:

Wiki sagt dazu: „Die Madeleine (in der Schweiz auch Schmelzbrötchen) ist ein französisches Feingebäck aus Sandmasse, das ursprünglich aus Commercy stammt. Der Teig aus Mehl, Puderzucker, Ei, Natron, Zitronenschale, Butter und Rum wird mit einem Spritzbeutel in ein Formblech gegeben und erhält dadurch das Relief einer Jakobsmuschel. Das Gebäck, im 18. Jahrhundert benannt nach einer Köchin am Hof des Herzogs von Lothringen, wird mittlerweile auch industriell gefertigt.“

Soso. Oder eben von uns von Hand. Dazu eine heiße Tasse Kakao, Tee oder Kaffee … Was will Frau mehr 😉

„Laaaa, la la la la la laaaa …“

 

(Bisher 502 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!

Teig herstellen

Schmilz deine Butter in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle. Lass sie etwas abkühlen.

Schlag in der Zwischenzeit deine Eier mit dem Zucker in einer Küchenmaschine oder mit dem Handmixer schaumig. Füg danach Honig, Salz, das Mark deiner Vanilleschote und den Zitronenabrieb hinzu und verbinde alles durch Weiterrühren miteinander.

2
Erledigt!
10 Min. + Ruhezeit über Nacht

Teig mischen

Misch Backpulver und Mehl miteinander und sieb die Mehlmischung über den Teig.

Rühr deinen Teig vorsichtig und langsam weiter. Füg während des Rührens das Öl abwechselnd mit der zimmerwarmen Milch in einem dünnen Strahl hinzu und zum Schluss die geschmolzene Butter.

Deck deinen Teig ab und lass ihn über Nacht im Kühlschrank ruhen.

3
Erledigt!
5 Min. + jeweils 8-10 Min. Backzeit

Madeleines fertigstellen

Heiz deinen Ofen vor. Hol deinen Teig aus dem Kühlschrank und füll ihn in deine leicht vorgefetteten Förmchen. Sie sollten maximal zu zwei Drittel gefüllt sein. Das sind 2-3 Teelöffel Teig pro Förmchen. Back sie für 8-10 Minuten auf mittlerer Schiene. Sie sollten eine kleine Beule haben und goldbraun sein. Hol sie aus ihrer Form und befüll sie erneut.

Dreh die Seite mit der Muschelform nach oben und bestäube sie bei Bedarf mit etwas Puderzucker.

Et voilà! Bon appétit.

4
Erledigt!

Unser Tipp: Diese Soßen / Dips passen hervorragend dazu:

Mascarpone-Dip: 250 g Mascarpone, mit dem Abrieb 1 Bio-Zitrone und 4-5 Teelöffel Zucker gemischt und glatt gerührt.

Himbeersoße: 250 g Himbeeren, mit dem Abrieb und Saft 1 Bio-Zitrone sowie 4-5 Teelöffel Zucker püriert (falls zu keine Kerne magst, kannst du die Soße durch ein feines Sieb passieren.

Schokosoße: 150 g Sahne, 75 g Zucker und 25 g Butter in einem Topf erhitzen, bis alles geschmolzen ist, vom Herd nehmen und 40 g feingehackte Zartbitterschokolade hinzufügen. Alles miteinander verrühren. Bei Bedarf etwas Vanilleextrakt, Chili oder einen kleinen Schuss Grand Marnier hinzufügen.

Avatar von Susi

Susi

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Krümelkuchen · Deniz & Ove Krümelkind-Lied · Neuvorstellung CD
Vorheriges Rezept
Krümelkuchen vom Krümelkind
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Krümelkuchen · Deniz & Ove Krümelkind-Lied · Neuvorstellung CD
Vorheriges Rezept
Krümelkuchen vom Krümelkind

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)