Orangen-Walnuss-Tarte
Feige, Orange & Karamell – alles, was man für eine kleine Geschmacksexplosion braucht :)

0 0
  • Teilen
  • 1.092 x angesehen
  • Gefällt 88
  • ca. 25 Min. + 30 Min. Backzeit + 5.5 Std. Kühlzeit
  • Portion(en) 1
  • Medium
  • 180°C Ober- / Unterhitze
Orangen-Walnuss-Tarte

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Dieses Rezept ist geeignet für 1 runde Tarte mit einem Durchmesser von 20 cm oder länglich: 35 x 11 cm
Für den Boden:
40 g Walnüsse
150 g Mehl
50 g Puderzucker
90 g in Würfel geschnittene Butter
1 Eigelb
2 EL kaltes Wasser
Für die Orangen-Creme:
250 ml Sahne
60 ml frische Vollmilch
100 g extrafeiner Zucker
2 Ei(er)
1 Vanilleschote
Abrieb & Saft von 1 Bio-Orange(n)
50 g Speisestärke
80 g kalte, gewürfelte Butter
6 Feigen
Für das Karamell:
100 g Zucker
50 ml Wasser

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Bewusst leben:
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Dieses Rezept ist geeignet für 1 runde Tarte mit einem Durchmesser von 20 cm oder länglich: 35 x 11 cm

  • Für den Boden:

  • Für die Orangen-Creme:

  • Für das Karamell:

Das Rezept

Teilen

Es muss nicht immer Schokolade sein!

Heute zeigen wir dir, wie du eine köstliche Orangen-Walnuss-Tarte zauberst. Sie erfordert ein wenig Geduld, aber zum Schluss erhältst du eine Tarte, die herrlich cremig, knusprig und fruchtig zugleich ist. Ein Gedicht 🙂

Den Trick, wie du deinen Teig blindbackst, erfährst du hier.

(Bisher 1.092 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
ca. 15 Min. + ca. 3.5 Std. Kühlzeit

Beginnen wir mit der Orangen-Creme

In einem Topf bringst du Sahne, Milch, Zucker, Vanillemark und Abrieb unter Rühren zum Kochen. Stell den Topf zur Seite und schalt den Herd aus. In einer anderen Schüssel mischst du Eier, Speisestärke mit dem Saft der Orange bis du eine glatte, cremige Konsistenz erreicht hast. Jetzt nimmst du eine kleine Suppenkelle und gibst zu dieser Mischung eine Kelle deiner Sahne-Milch-Mischung und rührst sie unter. Dieser Schritt ist nötig, damit die Eier nicht stocken und sich an die Hitze „gewöhnen“. Gib alles zurück in den Topf und rühr bei mittlerer Hitze alles zu einer puddingartigen Creme. Schalt den Herd aus, gib nach und nach unter Rühren die Butterwürfel dazu. Diese Creme füllst du jetzt in eine Schüssel, bedeckst sie mit Frischhaltefolie, damit die Orangen-Creme keine Haut bildet. Nachdem sie sich etwas abgekühlt hat, wandert sie für 2,5 Stunden in den Kühlschrank.

2
Erledigt!
ca. 5 Min. + 1 Std. Kühlzeit

Nun zum Walnuss-Mürbeteig:

Mahl die Nüsse klein. Gib sie mit den restlichen Zutaten in ein Rührgerät und verarbeite alles, bis du viele kleine Krümel – aber keinen zusammenhängenden Teig – erhältst. Wickel alles in Frischhaltefolie und lass es 1 Stunde im Kühlschrank ziehen.

3
Erledigt!
ca. 5 Min. + 1 Std. Kühlzeit + 2 x 15 Min. Backzeit

Teig ausrollen und backen

Nach dieser Stunde rollst du den Teig zwischen zwei Backpapierblättern aus und belegst damit deine Tarteform, sie muss nicht eingefettet werden. Deck den Teig mit Backpapier ab und lass ihn nochmal eine halbe Stunde im Kühlschrank aushärten. Danach: Heiz den Ofen auf 180° C vor. Füll auf das Backpapier getrocknete Linsen, Bohnen oder Reis und back die Tarte 15 Minuten. Diesen Vorgang nennt man übrigens „Blindbacken“. Den Link, wie das funktioniert, findest du im Einstiegstext. Nach 15 Minuten entfernst du das Backpapier und die darauf liegenden „Gewichte deiner Wahl“ und backst den Mürbeteig jetzt die letzten 15 Minuten zuende. Lass die Form auf einem Kühlgitter auskühlen.

4
Erledigt!
ca. 10 Min.

Du befindest dich auf der Zielgeraden :) Tarte füllen und dekorieren

Wenn die Abkühlzeit der Creme rum ist, füll die Orangen-Creme in die Mürbeteigform und verstreich sie gleichmäßig. Schneid die Feigen klein und verteil sie auf der Tarte. Kurz vor dem Servieren kochst du in einem kleinen Topf das Wasser mit dem verbliebenen Zucker zu einem braunen Karamell. Verteil ihn mit einem Löffel vorsichtig über die Früchte – fertig ist deine Orangen-Walnuss-Tarte!

Vorsicht: die Tarte lässt sich im Kühlschrank aufbewahren. Da Zucker Feuchtigkeit anzieht, wird der Karamell nach rund 10 Minuten weich werden – das ist normal.

Susi

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Schoko-Mascarpone-Creme Törtchen
Vorheriges Rezept
Schoko-Mascarpone-Creme-Törtchen
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Zitronen-Pflaumen-Kuchen
Nächstes Rezept
Zitronenkuchen mit Pflaumen
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Schoko-Mascarpone-Creme Törtchen
Vorheriges Rezept
Schoko-Mascarpone-Creme-Törtchen
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Zitronen-Pflaumen-Kuchen
Nächstes Rezept
Zitronenkuchen mit Pflaumen

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)