Schoko-Karamell-Creme
Die alternative Tortenfüllung

1 0
Schoko-Karamell-Creme

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Dieses Rezept ist für die Füllung einer 26er Torte geeignet
Für die Schoko-Creme:
150 g Konditorsahne (mind. 34% Fettanteil)
1 Vanilleschote
300 g Vollmilch-Schokolade
375 g weiche Butter
80 g Puderzucker
Für 1 Glas Karamell-Creme:
200 g Zucker
100 g Butter
200 g Sahne

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Dieses Rezept ist die perfekte Alternative zur klassischen Vanille-Creme-Tortenfüllung.

Unser Küchen-Miezen-Tipp: Verfeiner deine Schoko-Karamell-Creme mit einer kleinen Prise Salz.

Bewusst leben:
  • Perfekt für Fondanttorten
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Dieses Rezept ist für die Füllung einer 26er Torte geeignet

  • Für die Schoko-Creme:

  • Für 1 Glas Karamell-Creme:

Das Rezept

Teilen

Wenn du eine Creme zum Füllen deiner Fondant-Torten suchst, ist diese Schoko-Karamell-Creme eine hervorragende Wahl.

Für uns steht bereits fest: diese Schoko-Karamell-Creme wird auf jeden Fall zum festen Bestandteil unserer süßen Leckereien 🙂 Sie härtet (wenn gewünscht und kaltgestellt) wunderbar aus und Karamell passt hervorragend zur Schokolade.

Los geht’s mit dem Rezept für unsere Schoko-Karamell-Creme:

(Bisher 18.384 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
5 Min.

Karamell herstellen

Zuerst: Die Karamell-Creme: Schmilz dafür in einer Pfanne bei schwacher Hitze den Zucker bis ein goldenes Karamell entsteht. Es ist wichtig, dass du den Zucker bei geringer Hitze schmilzt, da das Karamell sonst sehr schnell dunkel und bitter wird. Rühr in dein Karamell die Butter, Stück für Stück ein, bis eine glatte Karamell-Creme entsteht.

2
Erledigt!
ca. 5 Min.

Sahne vorbereiten zum Karamell hinzufügen

Erwärm die Sahne und rühr sie anschließend nach und nach in die Karamell-Creme. Rühr so lang weiter, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Füll deine Creme in ein ausgewaschenes Weckglas. Sobald ausgekühlt, stell deine Karamell-Creme bis zu deinem nächsten Einsatz in den Kühlschrank.

3
Erledigt!
ca. 15 Min.

Schokocreme herstellen

Und jetzt: die Schoko-Creme! Hack die Schokolade in kleine Stückchen und gib sie in eine Schüssel. Erhitz die Sahne in einem kleinen Topf. Derweil: kratz das Mark deiner Vanilleschote aus. Gib Mark und Schote zur Sahne. Ist die Sahne erhitzt, entfernst du die Schote und gießt sie über die Schokoladenstückchen.

Lass alles 2-3 Minuten stehen. Verrühr dann alles zu einer glatten Creme. Kühl die Creme ab.

4
Erledigt!
ca 15 Min.

Und jetzt das Finishing – die Schoko-Karamell-Creme

Schlag die Butter mit dem Puderzucker hell auf. Das kann ein paar Minütchen (je nach Gerät rund 10 Minuten, hohe Stufe) dauern, ist jedoch für die Konsistenz wichtig. Füg nach und nach deine abgekühlte Schoko-Creme hinzu (kleine Stufe). Gib anschließend 1-2 EL deiner Karamell-Creme dazu und verrühr alles so lang, bis sich alles miteinander verbunden hat. Fertig ist deine Schoko-Karamell-Creme!

Füll deine Schoko-Karamell-Creme in Einwegspritzbeutel, verschließ sie und leg sie bis zu deinem nächsten Einsatz kühl. Deine Schoko-Karamell-Creme lässt sich verschlossen rund 1 Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Katja

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Thüringer Mooskuchen
Vorheriges Rezept
Thüringer Mooskuchen
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Miniberliner
Nächstes Rezept
Mini-Berliner
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Thüringer Mooskuchen
Vorheriges Rezept
Thüringer Mooskuchen
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Miniberliner
Nächstes Rezept
Mini-Berliner

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)