Zuckerkuchen Thüringer Art
Klassisch, saftig und fluffig vom Blech

1 1
  • Teilen
  • 228 x angesehen
  • Gefällt 46
  • 35 Min. + 3 h Ruhezeit + 25 Min. Backzeit
  • Portion(en) 1
  • Einfach
  • 180°C Ober-/ Unterhitze
Zuckerkuchen Thüringer Art

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Dieses Rezept ergibt 1 Blechkuchen
Für den Teig:
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
175 ml zimmerwarme frische Vollmilch
10 g frische Hefe
1 Ei(er)
500 g Dinkelmehl, Typ 630
10 g Salz
50 g frischer Sauerteig
1 Esslöffel Apfelmus
75 g geschmolzene Butter
Du benötigst außerdem: Klarsichtfolie
Für den Belag:
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 g Butter
100 g gehobelte Mandeln
Du benötigst außerdem: 1 Holzlöffel

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

... mit viiiiel guter Butter

Bewusst leben:
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Dieses Rezept ergibt 1 Blechkuchen

  • Für den Teig:

  • Du benötigst außerdem: Klarsichtfolie

  • Für den Belag:

  • Du benötigst außerdem: 1 Holzlöffel

Das Rezept

Teilen

Es wird mal wieder Zeit für ein leckeres Rezept aus Thüringen, der Heimat einer der Küchen-Miezen. 🙂 Absolut typisch für Thüringer Backrezepte: der Einsatz von viiiel guter Butter – und genau die findest du hier in diesem Rezept für einen Zuckerkuchen nach Thüringer Art. Das Originalrezept für Thüringer Zuckerkuchen wird mit einem Teil Margarine gebacken. Wir nutzen wir unser Rezept stattdessen Butter.

Wir Thüringer sind bekannt für unsere Blechkuchen und wie wir festgestellt haben, haben wir in diesem Backblog noch kein einziges Blechkuchen-Rezept. Das ändern wir natürlich sofort! 🙂

Los geht´s…

(Bisher 228 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
ca. 20 Min. + 1 h Ruhezeit

Zuckerkuchen-Teig zubereiten

Lös die Hefe und beide Zucker für den Teig in einer Schüssel in der zimmerwarmen Milch auf.

Füg nach und nach - bis auf die Butter - alle Zutaten für den Teig hinzu und verknete alles in 10 Minuten zu einem glatten Teig.

Gib nun die geschmolzene Butter hinzu und knete den Teig weitere 5 Minuten durch. Lass den Teig bei Raumtemperatur zugedeckt für eine Stunde ruhen.

2
Erledigt!
5 Min. + 2 h Ruhezeit

Zuckerkuchen-Teig ausrollen

Roll deinen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in der Größe deines Backblechs aus. Schnapp dir ein mit Backpapier belegtes Blech und verteil darauf deinen Teig. Schütz deinen Teig mit einer Klarsichtfolie oder einem Bienenwachstuch vor dem Austrocknen und lass ihn weitere 2 Stunden ruhen.

3
Erledigt!
10 Min. + 23 - 25 Min. Backzeit

Zuckerkuchen-Teig verarbeiten und backen

Heiz deinen Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vor. Stell ein feuerfestes Schälchen mit Wasser in den Ofen.

Schnapp dir nun einen Stil von einem Holzlöffel, tauch ihn erst in Mehl und drück ihn anschließend im Abstand von 8 cm in deinen Teig.

Füll in die entstandenden Löcher die Butter in kleinen Flocken für den Belag. Misch beide Zucker, bestreu damit und mit den gehobelten Mandeln deinen Kuchen und schieb ihn in den vorgeheizten Ofen.

Lass ihn anschließend auf einem Gitter auskühlen oder genieß ihn - wenn du es nicht wie wir abwarten kannst - noch lauwarm. Guten Appetit!

Katja

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Kürbiskernbrot mit Kürbiskern-Boden · Dinkel- & Roggenmehl-Brot
Vorheriges Rezept
Dinkel-Roggen-Brot mit Kürbiskernen
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Kürbiskernbrot mit Kürbiskern-Boden · Dinkel- & Roggenmehl-Brot
Vorheriges Rezept
Dinkel-Roggen-Brot mit Kürbiskernen

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)