Portokalópita
Griechischer Orangen-Filoteig-Kuchen mit Sirup

0 1
  • Teilen
  • 1.750 x angesehen
  • Gefällt 73
  • ca. 25 Min. + 60 Min. Backzeit
  • Portion(en) 1
  • Einfach
  • 170°C Ober- / Unterhitze
Portokalópita

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Für 1 Kuchen in einer 24er Springform benötigst du:
Für den Kuchen
2 Packungen Filoteig 1 Packung hat üblicherweise 250 g
250 g Zucker
5 Ei(er)
250 g Joghurt (10% Fett) z.B. griechischer Joghurt
200 g Oliven-Öl
20 g Backpulver
Für den Sirup
6 reife Bio-Orange(n) Frisch ausgepresst, du benötigst später 325 ml O-Saft
200 g Wasser
160 g Zucker
Für die karamellisierten Orangen
1 Bio-Orange(n)
etwas Zucker
Außerdem: Etwas Schmand als Begleitung, eine Backform, Backpapier, Topf & Pfanne, Schaschlik-Spieß

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Dazu passt ein wenig Schmand!

Bewusst leben:
  • Ohne Nüsse
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Für 1 Kuchen in einer 24er Springform benötigst du:

  • Für den Kuchen

  • Für den Sirup

  • Für die karamellisierten Orangen

  • Außerdem: Etwas Schmand als Begleitung, eine Backform, Backpapier, Topf & Pfanne, Schaschlik-Spieß

Das Rezept

Teilen

Zugegeben: Das sind momentan ungewöhnliche Zeiten. Zeiten, in denen man seine Freunde viel zu wenig im echten Leben sehen kann. Oder sich auf einen leckeren Kuchen mit ihnen treffen kann. Oder seinen Lieblingsbeschäftigungen nachgehen kann. Aber – nicht alles ist schlecht… man hat beispielsweise Zeit, Dinge zu tun, die man immer schon mal tun wollte. Und so haben mein Freund und ich uns Online-Kochkurse gegönnt und haben in den letzten Wochen Köchen über die Schulter geschaut und uns von der Liebe zu fremden Küchen anstecken lassen.

Das heutige Rezept stammt aus so einem Kurs: Ursprünglich ist es von Haya Molcho und ihrer Levante-Küche (unbezahlte Linkempfehlung). Sie nennt ihren Kuchen Orangen-Filoteig-Kuchen, aber genaugenommen handelt es sich um eine Portokalópita.

Portokalópita ist ein typisch griechisches Rezept: Es handelt sich dabei um einen Orangenkuchen, der ohne Mehl, dafür aber mit Filoteig hergestellt und anschließend mit Sirup getränkt wird. Er ist schnell gemacht und man isst ihn am besten noch lauwarm in Begleitung mit etwas Schmand.

Wir haben das Portokalópita-Rezept etwas abgeändert: Das ursprüngliche Rezept beinhaltet deutlich mehr Zucker und die Portokalópita schwimmt in Sirup. Wenn du dem Original etwas näher kommen willst, ergänz den Sirup um ca. 1/3 mehr Zutaten.

Kleiner Tipp: Der Filoteig lässt sich super zerkleinern, wenn du ihn am Vortag einfach aus der Packung nimmst und die einzelnen Blätter auf einem Backblech lose ausbreitest. Am nächsten Tag sind sie trocken und lassen sich zwischen den Händen zerbröseln. Solltest du die Zeit nicht haben, kannst du den frischen Teig aber auch in ca. 1 x 1 cm große Stücke reissen.

Noch ein letzter Tipp: Fang mit dem Kuchenteig an und back ihn wie vorgegeben. Der Sirup und die karamellisierten Orangen lassen sich, während der Kuchen im Ofen ist, herstellen – so sparst du ein wenig Zeit.

Und so machen wir Küchen-Miezen aus der Not eine Tugend: Ich habe am Wochenende die Portokalópita mit meinem Freund gebacken, den Kuchen halbiert und die eine Hälfte kurz zur anderen Küchen-Mieze gebracht. Wieder zu Haus angelangt haben wir uns die andere Kuchen-Hälfte geschnappt, einen leckeren Tee gemacht und uns online mit der anderen Küchen-Mieze und ihrem Freund getroffen und den Nachmittag ausklingen lassen. So kann man eben doch ein wenig Spaß haben, Freunde treffen und Kuchen naschen. Fast wie in echten Zeiten 🙂

Ich wünsche gutes Gelingen beim Nachbacken des Portokalópita-Rezepts:

 

(Bisher 1.750 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
ca. 7 Min.

Portokalópita Teig herstellen

Schlag den Zucker und die Eier zusammen dickcremig auf. Das dauert bei mittlerer Stufe deines Rührgerätes ca. 5 Minuten. Anschließend gibst du das Olivenöl, den Joghurt und das Backpulver hinzu und verrührst alles zu einer homogenen Masse.

2
Erledigt!
ca. 8 Min.

Teig backen

Gib die zerkleinerten Filoteig-Stücke in eine große Schüssel, gieß die Zucker-Ei-Joghurt-Olivenöl-Backpulver-Masse darüber. Nimm dir einen Spachtel und rühr alles vorsichtig um, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Leg deine Backform mit Backpapier aus, fette den Rand mithilfe eines Küchenpapiers mit etwas Olivenöl ein. Gib den Teig in die Form und back ihn ca. 60 Minuten. Er wird braun, der Zucker karamellisiert den Kuchen. Dein Kuchen ist fertig, wenn der Teig in der Form sich nicht mehr bewegen lässt und an einem Holzspieß kein Teig haften bleibt.

Nimm den Kuchen aus dem Ofen und lass ihn noch in der Form auf einem Gitter etwas kälter werden.

3
Erledigt!
ca. 20 Min. + ca. 60 Min. Backzeit

Sirup vorbereiten

Während der Kuchen im Ofen ist: Press die Orangen frisch aus. Auch wenn es einfacher sein sollte: Der Kuchen schmeckt mit frischgepressten Orangen viel besser als mit gekauftem O-Saft. Mach dir die Mühe, du wirst mit einem leckeren Kuchen belohnt :-)

Sieb den Saft aus und gib ihn zusammen mit dem Zucker und dem Wasser in einen Topf. Lass alles aufkochen und halbier dann die Menge, indem du die Hälfte der Flüssigkeit beiseitestellst und den Rest zu einem dickflüssigen, zähen Sirup weiter einkochst. Dieser dicke Orangensirup dient nachher der Dekoration deines Kuchens und wird zum Beträufeln benötigt. Der erste Teil, den du gerade beiseite gestellt hast, ist der Sirup mit dem du den Kuchen tränken wirst.

4
Erledigt!
ca. 5 Min.

Portokalópita tränken

Schnapp dir den Kuchen und einen Schaschlik-Spieß, durchlöcher den Kuchen großzügig. Gib nach und nach den Teil der Flüssigkeit über den Kuchen und lass sich den Kuchen damit vollsaugen. Keine Sorge, der Sirup verschwindet vollständig im Teig. Wenn der Sirup nicht einsinkt, durchlöcher an der Stelle den Kuchen noch ein wenig.

5
Erledigt!
ca. 10 Min.

Dekoration: Karamellisierte Orangenscheiben

Schneid eine Orangen in dünne Scheiben. Gib etwas Zucker in die Pfanne, lass daraus bei mittlerer Hitze einen Karamell entstehen. Sobald sich der Zucker aufgelöst hat, gibst du die Orangenscheiben darauf und wendest sie ein paar Mal.

Befrei den Kuchen von der Form, dekorier die Orangen auf dem Kuchen.

6
Erledigt!

Portokalópita servieren

Servier deine noch lauwarme Portokalópita, indem du sie in Stücke schneidest, den dickeren Sirup darauf träufelst und mit einem EL Schmand dekorierst.

Wir wünschen dir einen guten Appetit :-)

Avatar von Susi

Susi

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Pita / Pita-Taschen / Teigtaschen / Teigfladen / Hummus
Vorheriges Rezept
Hummus
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Eierlikör-Käsenkuchen nach Tim Mälzer
Nächstes Rezept
Eierlikör-Käsekuchen
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Pita / Pita-Taschen / Teigtaschen / Teigfladen / Hummus
Vorheriges Rezept
Hummus
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Eierlikör-Käsenkuchen nach Tim Mälzer
Nächstes Rezept
Eierlikör-Käsekuchen

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)