Ganache als Tortenfüllung
Perfekt als Füllung für Torten, Macarons oder Cupcakes

2 0
Ganache als Tortenfüllung

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Unser Rezept reicht für die Füllung einer Torte von ca. 20cm Durchmesser mit ca. 2-3 Böden
Für die Zartbitter-Ganache
600 g Schokolade (Zartbitter)
600 ml Konditorsahne (mind. 34% Fettanteil)
Für die Vollmilch-Ganache
600 g Schokolade (Vollmilch)
400 ml Konditorsahne (mind. 34% Fettanteil)
Für die Weiße-Schokoladen-Ganache
600 g Schokolade (Weiß)
300 ml Konditorsahne (mind. 34% Fettanteil)

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Eine Ganache als Tortenfüllung unterscheidet sich einer von Ganache zum Bestreichen von Torten. Die Konsistenz ist entscheidend und cremiger als jene, die wir Küchen-Miezen zum Ummanteln von Fondant-Torten nutzen. In diesem 2. Teil zeigen wir dir, wie wir unsere Ganache herstellen.

Bewusst leben:
  • Ohne Ei
  • Ohne Mehl
  • Perfekt für Fondanttorten
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Unser Rezept reicht für die Füllung einer Torte von ca. 20cm Durchmesser mit ca. 2-3 Böden

  • Für die Zartbitter-Ganache

  • Für die Vollmilch-Ganache

  • Für die Weiße-Schokoladen-Ganache

Das Rezept

Teilen

Verwendest du deine Ganache zum Befüllen von Torten, Macarons, Windbeutel oder als Topping für Cupcakes, brauchst du eine etwas weichere Creme. Dazu verwenden wir unterschiedliche Verhältnisse von Schokolade und Sahne:

Zartbitter-Ganache:
600 g Konditorsahne (ca. 34% Fettanteil)
600 g Zartbitterschokolade

Vollmilch-Ganache:
400 g Konditorsahne (ca. 34% Fettanteil)
600 g Vollmilchschokolade

Weiße Schokoladen-Ganache:
300 g Konditorsahne (ca. 34% Fettanteil)
600 g weiße Schokolade

Deine Ganache lässt sich übrigens wunderbar mit Gewürzen, Kräutern, ein wenig Likör oder Kaffee verfeinern. Wir mögen diese Kombinationen:

  • Weiße Schokoladen-Ganache mit Limettenabrieb und Lavendel
  • Weiße Schokoladen-Ganache mit Kokospulver (aus dem Asia-Laden)
  • Weiße Schokoladen-Ganache mit zerstoßenen Pistazien
  • Zartbitter-Ganache mit Espressopulver
  • Zartbitter-Ganache mit Johannisbeer-Likör oder Orangenlikör
  • Zartbitter-Ganache mit zerstoßenen roten Beeren
  • Vollmilch-Ganache mit Pfirsichlikör
  • Vollmilch-Ganache mit Mandelmus
  • Vollmilch-Ganache mit ein paar Tropfen Pfefferminz-Öl

Übrigens: Zum Einstreichen oder Ummanteln von Torten eignet sich dieses Rezept nicht – dazu ist diese Ganache nicht glatt genug. Wir haben dafür ein anderes Rezept entwickelt, schau mal hier entlang.

Und nur: Zum Rezept!

(Bisher 31.715 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
ca. 10 Min.

Sahne und Schokolade zusammenbringen

Gib die Schokolade in eine Metallschüssel. Erwärm die Sahne in einem Topf oder in der Microwelle bis sie heiss ist. Die Sahne darf nicht kochen. Gieß die Sahne über die Schokolade und achte darauf, dass alle Schokostückchen unterhalb der warmen Sahne verschwinden. Lass alles rund 2 Min. stehen.

2
Erledigt!
ca. 1 Std.

Ganache kühlstellen

Nimm dir einen Schneebesen und rühr alles vorsichtig um, bis alle Schokostückchen geschmolzen sind und eine cremige Konsistenz entstanden ist. Stell die Schüssel abgedeckt für 1 Std. in den Kühlschrank.

3
Erledigt!
ca. 2-3 Min.

Ganache aufschlagen

Vor der Verwendung schlägst du sie mit deinem Rührgerät auf, bis sie steif ist. Schlag sie nur bitte nicht zu lang – die Kakaobutter trennt sich von der Sahne und deine Ganache wird grisselig. Sie ist gekühlt ca. 2-3 Tage haltbar.

Katja

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Apfel-Tarte mit Vanillesoße
Vorheriges Rezept
Apfel-Tarte mit Vanillesoße
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Vanille-Salz
Nächstes Rezept
Gewürz-Rezept: Vanille-Salz
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Apfel-Tarte mit Vanillesoße
Vorheriges Rezept
Apfel-Tarte mit Vanillesoße
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Vanille-Salz
Nächstes Rezept
Gewürz-Rezept: Vanille-Salz

4 Kommentare Kommentare verstecken

Hallo, ist die Ganache nach dem Aufschlagen 2-3 Tage verwendbar oder nach Verwendung 2-3 Tage haltbar im Sinne von „die Torte muss innerhalb von 2-3 Tagen gegessen werden“?
Ich würde sie sonst nämlich vorbereiten, am nächsten Tag verwenden und die Torte erst 3 Tage später servieren wollen.
Liebe Grüße

Hallo zurück, wenn ich dich richtig verstehe, reden wir von einem Zeitraum von mind. 5 Tagen bis es zum Verzehr kommt. D.h. wenn noch etwas von der Torte übrig bleiben sollte, reden wir von einer Zeitspanne von 5-7 Tagen, bis die Torte verspeist ist. Die Sahne in diesem Rezept wird nicht aufgekocht… und selbst wenn: ich kann mir nicht vorstellen, dass alle anderen Bausteine der Torte über so einen langen Zeitraum genießbar bleiben. Im Sinne deiner Gäste würde ich den Zeitplan deutlich enger fassen 🙂 Liebe Grüße Susi

Liebe Brigitte, Ganache kannst du vor allem zum Füllen und Ummanteln deiner Fondanttorten verwenden. Zum Ummanteln deiner Torten verwendest du ein anderes Sahne-Schokoladen-Verhältnis, da die Creme mehr Stabilität benötigt. Schau dazu mal in unseren anderen Blogbeitrag „Ganache zum Ummanteln von (Fondant-)Torten“. Liebe Grüße, Katja

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)