Zitronen-Rosmarin-Kuchen
Perfekt als Tortenboden oder als Gugelhupf

0 0
  • Teilen
  • 1.561 x angesehen
  • Gefällt 34
  • ca. 20 Min. + Backzeit nach Bedarf
  • Portion(en) 1
  • Einfach
  • 180°C Ober- / Unterhitze
Zitronen-Rosmarin-Kuchen

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Dieses Rezept ergibt ein Törtchen mit 3 - 4 Böden mit einem Durchmesser von 18 cm
Für den Teig:
1 Bio-Zitrone(n)
250 g zimmerwarme Butter
4 Ei(er)
200 g Zucker
1 TL Vanille-Extrakt
1 Prise Salz
350 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
200 ml frische Vollmilch
2 TL frisch gehackter Rosmarin

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Bewusst leben:
  • Ohne Nüsse
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Dieses Rezept ergibt ein Törtchen mit 3 - 4 Böden mit einem Durchmesser von 18 cm

  • Für den Teig:

Das Rezept

Teilen

Für unser Sommertörtchen mit echten Blumen haben wir nach einem Rezept gesucht, dass frisch und fruchtig ist und den Duft der Kräuter im Sommer aufnimmt. Nach einem Gang über den Wochenmarkt hatten wir unsere Zutaten: Italienische Zitronen und frischen Rosmarin. Hmmm, was für ein Duft. Und die Kombination fanden wir einfach zu spannend.

Herausgekommen ist unser Zitronenkuchen mit Rosmarin.

Dieser Kuchen eignet sich für Torten, die etwas höher als breit sind – der Zitronen-Rosmarin-Kuchen ist schön stabil.

Alternativ kannst du aus diesem Rezept auch einen Gugelhupf backen, dekorier ihn einfach anschließend nach Lust und Laune. Die Backzeit beträgt bei dieser Menge ca. 50 – 60 Minuten. Mach einfach eine Stäbchenprobe, um zu prüfen, ob dein Teig gar ist.

(Bisher 1.561 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
ca. 10 Min.

Vorab

Heiz deinen Ofen vor. Wasch deine Zitrone heiß ab und trockne sie. Reib die Schale ab. Fette deine Springform oder deinen Tortenring ein.

2
Erledigt!
ca. 10 Min.

Teig herstellen

Schlag die Eier mit der Butter, dem Zucker und dem Vanille-Extrakt mit deinem Handmixer oder deiner Küchenmaschine schaumig. Gib den Zitronenabrieb und den Rosmarin hinzu. Misch das Backpulver mit dem Salz und gib es unter Rühren abwechselnd mit der Milch hinzu. Verarbeite alles zu einem glatten Teig.

3
Erledigt!

Teig backen

Verteil den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und back ihn für ca. 18 - 20 Min. Mit der Stäbchenmethode kannst du prüfen, ob der Teig fertig ist. Stich dazu mit einem Holzspieß in den Teig. Klebt noch Teig daran, back ihn noch ein paar Minuten weiter. Lass ihn etwas auskühlen und stich dann deine Böden aus.

Katja

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Nachgebacken: Wurzelbrot Rezept von Christina Bauer / Buchrezension "Backen mit Christina"
Vorheriges Rezept
Wurzelbrot
Nächstes Rezept
Süßer Hefeteig
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Nachgebacken: Wurzelbrot Rezept von Christina Bauer / Buchrezension "Backen mit Christina"
Vorheriges Rezept
Wurzelbrot
Nächstes Rezept
Süßer Hefeteig

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)