Thüringer Christstollen
Mit guter Butter, herrlich saftig

0 0
  • Teilen
  • 2.489 x angesehen
  • Gefällt 4
  • ca. 20 Min. + 45 Min Backzeit + Ruhezeit über Nacht + 2 Std.
  • Portion(en) 2
  • Einfach
  • 170°C Ober- / Unterhitze
Thüringer Christstollen

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Dieses Rezept ergibt entweder einen großen Christstollen oder wie wir sie gebacken haben: zwei kleine Christstollen (ca. 15 x 30 cm).
500 g Weizenmehl, Typ 550
100 ml warme frische Vollmilch
1 Würfel frische Hefe
275 g zimmerwarme Butter
50 g feiner Zucker
1 Tüte Vanillezucker
1 TL Salz (5 g)
Abrieb von 1 Bio-Zitrone(n)
Abrieb von 1 Bio-Orange(n)
300 g Sultaninen
80 ml brauner Rum
200 g Marzipanrohmasse
100 g gehackte Mandeln
Zum Bestreichen: 50 g geschmolzene Butter
2 EL feiner Zucker
1 Tasse Puderzucker
1 EL Speisestärke

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Dieses Stollenrezept muss nicht wie üblich 4 Wochen reifen - dein Christstollen ist bereits nach einer Woche genussreif :)

Bewusst leben:
  • Laktosefrei
  • Ruhezeit über Nacht
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Dieses Rezept ergibt entweder einen großen Christstollen oder wie wir sie gebacken haben: zwei kleine Christstollen (ca. 15 x 30 cm).

Das Rezept

Teilen

Es ist Oktober und bereits jetzt duftet es nach Weihnachten in unserer Küchen-Miezen-Werkstatt 🙂 Der Grund ist ein köstlich-saftiger Thüringer Christstollen oder wie Küchen-Mieze Katja jetzt sagen würde: Er nennt sich „Weihnachtsstollen nach Thüringer Art“!

Kleiner Ausflug in die Stollen-Szene: Unter einem Thüringer Weihnachtsstollen versteht man genaugenommen das Rezept, das wir dir gleich verraten. Aber der Stollen müsste zertifiziert werden. Erst nach der Verkostung einer Jury und einer erfolgreichen Bewertung, darf er den Titel „Thüringer Weihnachtsstollen“ tragen.

Und da wir grad keine Jury zur Hand haben und wir den Stollen selbst genießen wollen – taufen wir ihn Thüringer Christstollen. 🙂

Spaß beiseite: Wir haben übrigens zwei Christstollen aus der Teigmenge gebacken. Wenn du nur einen großen Stollen backen willst, veränder die Backzeit einfach auf eine Stunde.

Wir wünschen dir eine schöne Vorweihnachtszeit,

eure Küchen-Miezen

(Bisher 2.489 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
2 Min.

Vorbereitungen am Vortag

Schnapp dir deine Sultaninen und weich sie im Rum für mind. 24 Std. auf.

2
Erledigt!
3 Min. + 45 Min. Gehzeit

Vorteig herstellen

Gib das Mehl in eine Schüssel und drück mit der Hand eine Kuhle in die Mitte des Mehls. Brösel die Hefe hinein und gieß die lauwarme Milch über die Hefe. Verrühr die Hefe-Milch mit etwas Mehl bis ein weicher Vorteig entsteht. Deck die Schüssel ab und lass alles an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen. Dein Teig sollte sich deutlich vergrößert haben.

3
Erledigt!
5 Min.

Mandeln einweichen

Derweil: Gib die gehackten Mandeln in eine kleine Schüssel und übergieß sie mit kochendem Wasser. Lass sie 5 Min. stehen, danach gießst du sie durch ein Sieb und stellst sie beiseite.

4
Erledigt!
5 Min.

Buttermischung

Gib die Butter in eine Rührschüssel und rühr sie zusammen mit 50g des Zuckers, dem Vanillezucker, dem Salz und dem Abrieb der Zitrone und der Orange cremig.

5
Erledigt!
10 Min. + 30 Min. Gehzeit

Hefeteig herstellen

Gib die Buttermischung zum Hefe-Vorteig und knete alles rund 10 Minuten zu einem seidigen Teig. Deck ihn zu und lass ihn 30 Min. an einem warmen Ort gehen.

6
Erledigt!
5 Min + Ruhezeit über Nacht.

Sultaninen und Mandeln

Gib die Sultaninen und die Mandeln zum Teig und knete ihn gut durch. Deck ihn ab und lass ihn über Nacht ruhen.

7
Erledigt!
10 Min.

Thüringer Christstollen formen

Am nächsten Tag: Heiz den Ofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vor, bemehl deine Arbeitsfläche und teil die Marzipanrohmasse in 2 gleichgroße Teile. Nimm einen dieser Teile, roll in aus und schneid ihn in 4 feine Streifen. Diese Streifen kommen in einen deiner Christstollen. Wiederhol den Schritt für den anderen Christstollen.

Zum Teig: Teil den Teig in zwei gleichgroße Teile, bemehl die Arbeitsfläche und roll ihn grob aus. Bearbeite mit dem Teigroller nur die Mitte und die rechte Seite des Teigs, sodass der linke Teig eine Höhe von ca. 4 cm beibehält und der Rest flacher ist.

Verteil die Marzipanstreifen (wir haben 2 übereinander gelegt und sie mittig und rechts angeordnet). Klapp dann den Teig oben und unten über die Marzipanstreifen. Und nun wird gewickelt: Roll von rechts nach links den Teig und die Marzipanstreifen. Die Streifen rechts aussen liegen später zwischen dem linken Teigteil und dem mittleren Marzipanstreifen (schau mal auf die Fotos :) Wiederhol alles für den zweiten Stollen.

Beide Christstollen kommen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und werden nochmal mit kaltem Wasser eingestrichen.

8
Erledigt!

Backen, zuckern und verpacken

Gib deine Christstollen in den Ofen und reduzier die Temperatur auf 170°C. Back beide Stollen ca. 45 Minuten goldbraun. Nach der Backzeit: öffne den Ofen, zieh die Stollen halb raus (bitte die Christstollen nicht anfassen, sie sind jetzt noch sehr bröselig!) und bepinsel sie mit den 50 g geschmolzener Butter.

Danach versteilst du je einen EL feiner Zucker auf jedem Stollen und lässt sie auf dem Blech auskühlen. Am besten lässt du den Stollen über Nacht im Ofen ruhen.

Am nächsten Tag: Vermisch 1 Tasse Puderzucker mit 1 EL Speisestärke. Die Speisestärke sorgt später dafür, dass dein Christstollen nicht gelb wird. Sieb die Mischung über die Stollen und pack ihn anschließend dick in Frischhaltefolie luftdicht ein.

Der Stollen ist in einer Woche genussreif.

9
Erledigt!

Alternativen

Magst du keine Sultaninen? Oder Marzipan? Dann haben wir folgende Varianten für dich:

- Lass die Sultaninen weg und erhöh die Mandelmenge auf 150g.
- Oder: Lass den Abrieb weg und ersetz ihn durch 50g Zitronat und 25g Orangeat
- Oder: Lass das Marzipan weg und veränder die Zuckermenge: Anstelle von 50 nimmst du 75g feiner Zucker. Statt 100 nimmst du 75g Mandeln.

Susi

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Heidelbeer Mini-Cupcakes
Vorheriges Rezept
Heidelbeer Mini-Cupcakes
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Tartelette au Citron · Zitronentarte
Nächstes Rezept
Tartelettes au Citron
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Heidelbeer Mini-Cupcakes
Vorheriges Rezept
Heidelbeer Mini-Cupcakes
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Tartelette au Citron · Zitronentarte
Nächstes Rezept
Tartelettes au Citron

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)