Roggen-Mischbrot
Knusprig & herzhaft

0 0
  • Teilen
  • 539 x angesehen
  • Gefällt 15
  • ca. 20 Min. + Ruhezeit ca. 24 Std + 45 Min. Backzeit
  • Portion(en) 1
  • Einfach
  • 230°C Ober- / Unterhitze
Roggen-Mischbrot

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Unser Rezept ergibt 1 Roggen-Mischbrot ca. 800 g schwer
280 g Weizenvollkornmehl
200 g Roggenvollkornmehl
80 g Roggenschrot Das ist eine optionale Zutat. Wer kein Roggenschrot zur Hand hat, kann 50g mehr Roggenmehl nehmen
215 ml lauwarmes Wasser
1 g frische Hefe
14 g Salz
16 ml Essig
250 g Naturjoghurt
Außerdem: Idealerweise ein rundes Gärkörbchen (alternativ: Schüssel, kleiner Becher, Baumwolltuch), Backpapier, Frischhaltefolie, Teller, Ofenhandschuhe, Gusseiserner Topf mit einem dazugehörigen Deckel, Rasierklinge

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Dieses Roggen-Mischbrot ist wunderbar herzhaft, außen schön knusprig.

Bewusst leben:
  • Ohne Ei
  • Ohne Nüsse
  • Ohne Zucker
  • Ruhezeit über Nacht
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Unser Rezept ergibt 1 Roggen-Mischbrot ca. 800 g schwer

  • Außerdem: Idealerweise ein rundes Gärkörbchen (alternativ: Schüssel, kleiner Becher, Baumwolltuch), Backpapier, Frischhaltefolie, Teller, Ofenhandschuhe, Gusseiserner Topf mit einem dazugehörigen Deckel, Rasierklinge

Das Rezept

Teilen

(Enthält eine unbezahlte Unternehmensempfehlung)

Dieses Rezept kommt ohne Rührmaschine aus, wir kneten den Teig von Hand. Wir backen unser Roggen-Mischbrot im gusseisernen Topf. Wenn du keinen gusseisernen Topf zur Hand hast, kannst du das Brot auch auf einem Pizzastein oder in einem gut vorgeheizten Ofen backen.

Hast du ein bestimmtes Mehl im Handel nicht gefunden? Nicht schlimm, so geht es uns auch manchmal… Wir haben vor einiger Zeit den Shop der Horbacher Mühle gefunden. An dieser Stelle sei erwähnt: Wir werden nicht von dem Unternehmen gesponsored, aber wir finden die Mehlauswahl – gerade für Brote – spitze. Wo bekommst du dein Mehl her? Hast du eine Empfehlung für uns? Dann schreib uns, wir probieren gern neue Zutaten aus.

Wir haben dir noch ein Tutorial für das Dehnen und Falten von Brotteigen vorbereitet – Schau einmal hier entlang.

(Bisher 539 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
ca. 5 Min.

Hefe vorbereiten

Misch 2 EL des Weizenmehls mit etwas lauwarmes Wasser und gib die frische Hefe dazu. Rühr alles um und lass alles ca. 5 Minuten ruhen.

2
Erledigt!
ca. 10 Min.

Teig kneten

Und jetzt wird es einfach: Schnapp dir eine große Schüssel und gib zuerst die trockenen, dann die flüssigen Zutaten und zum Schluss die Mehl-Hefe-Mischung dazu. Knete alle Zutaten, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Er soll leicht klebrig sein. Ist er zu flüssig, gib noch ein kleines bisschen Mehl dazu. Ist er zu trocken, gib ein wenig lauwarmes Wasser dazu und knete den Teig nochmal durch.

Deck die Schüssel mit Frischhaltefolie ab und lass den Teig an einem warmen Ort ruhen.

3
Erledigt!
ca. 5 Min.

Das erste Bewegen

Nach ca. 2 Stunden muss der Teig zum ersten Mal bewegt werden. Dafür nimmst du dir deine Schüssel und ziehst und dehnst den Teig nach unserer Anleitung (haben wir oben im Einstiegstext verlinkt). Gib den Teig dann wieder in die Schüssel und lass ihn weiter ruhen.

4
Erledigt!
Innerhalb der Ruhezeit, alle 7-8 Std.

Teig dehnen und falten

Nach ca. 6-8 Stunden: wiederhol Schritt 3. Weitere 6-8 Stunden später: erneut. Insgesamt muss dein Teig ca. 23 Stunden reifen.

5
Erledigt!
1 Std.

Ein letztes Mal gehen lassen

Gib etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und gib deinen Teig drauf. Dehn und falt ihn ein letztes mal und gib ihn mit der Unterseite nach oben in ein Gärkörbchen. Lass ihn nochmal 1 Stunde gehen. Nach ca. 30 Minuten: Heiz den Ofen inkl. gusseisernem Topf (Topf mit Deckel drauf) auf 250°C Umluft vor.

6
Erledigt!

Brot backen

Leg ein Blatt Backpapier auf die Arbeitsplatte und stülp deinen Teigling drauf. Sieb etwas Mehl drüber und schnitz ein gleichmäßiges Muster auf dein Brot. Öffne den Ofen, hol den gusseisernen Topf raus, stell ihn auf eine feuerfeste Unterlage. Nimm den Deckel ab, heb das Brot samt Backpapier rein. Schließ den Topf, gib alles für 50 Minuten in den Ofen. Reduzier nach 15 Minuten die Ofentemperatur auf 230°C.

7
Erledigt!
ca. 50 Min.

Brot backen und auskühlen lassen

Dein Brot ist fertig Hol es aus dem Ofen, mach eine Klopfprobe auf der Unterseite. Klingt es hohl, ist es fertig. Wenn nicht, muss es noch ein paar Minuten weiterbacken.

Am besten schmeckt das Brot mit etwas Butter und ein wenig Salz.

Guten Appetit wünschen dir die Küchen-Miezen

Susi

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Zimtschnecken
Vorheriges Rezept
Zimtschnecken
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Griechischer Joghurt Gugelhupf mit Feigen & Walnüsse
Nächstes Rezept
Griechischer-Joghurt Gugelhupf
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Zimtschnecken
Vorheriges Rezept
Zimtschnecken
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Griechischer Joghurt Gugelhupf mit Feigen & Walnüsse
Nächstes Rezept
Griechischer-Joghurt Gugelhupf

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)