Pita-Brote
Köstliche Teigtaschen zum Befüllen

0 1
  • Teilen
  • 911 x angesehen
  • Gefällt 84
  • 30 Min. + 12-16 h Ruhezeit + 5-7 Min. Backzeit
  • Portion(en) 8
  • Einfach
  • 250°C Ober-/ Unterhitze
Pita-Brote

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Dieses Rezept reicht für ca 8-10 Pita-Brote (je nach Durchmesser)
300 ml warmes Wasser
1 g frische Hefe
500 g Dinkelmehl, Typ 630 wahlweise kannst du auch normales Weizenmehl nehmen
12 g Salz
20 ml gutes Oliven-Öl
Außerdem: Gärkörbchen, Frischhaltefolie, Backblech

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Wie kleine Teig-Luftballons aus dem Ofen.

Bewusst leben:
  • Ohne Ei
  • Ohne Nüsse
  • Ohne Zucker
  • Ruhezeit über Nacht
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Dieses Rezept reicht für ca 8-10 Pita-Brote (je nach Durchmesser)

  • Außerdem: Gärkörbchen, Frischhaltefolie, Backblech

Das Rezept

Teilen

„Was essen wir heute?“ „Hmm. Ich habe noch ein schönes Steak im Kühlschrank… Wollen wir mal eine andere Länderküche ausprobieren? Wie wäre es mit Pita-Broten mit frischem Hummus und Gemüse? Und natürlich einem bisschen Steak 😉  [Man stelle sich an dieser Stelle ein fettes Grinsen als Reaktion vor.]

Also – gesagt, getan. Ich nenne dieses Essen „Puzzle-Essen“: Damit meine ich Essen, dass aus verschiedenen Komponenten am Tisch serviert wird und man sich sein Dinner nach Lust und Laune „zusammenpuzzlen“ kann. Als Küchen-Mieze backe ich nicht nur gern, privat liebe ich es, mit meinem Freund gutes und vor allem leckeres Essen auszuprobieren und immer wieder neues zu entdecken.

Diese Rezeptkombination ist so ein typisches Beispiel: Die Pita-Brote lassen sich nach Herzenslust befüllen. Ob mit Gemüse der Saison (roh, eingelegt oder mariniert) oder leckeren Dips und etwas Gegrilltem: Wir sind superbegeistert. Wir haben noch ein Hummus-Rezept dazu geschrieben, wirf doch mal hier einen Blick entlang.

Und nun ein wenig trockene Theorie: Woher kommen Pita-Brote?

Schlausprech-Portal Wikipedia sagt dazu: „Pita ist ein von Griechenland bis zum Nahen Osten verbreitetes, etwas dickeres, weiches Fladenbrot aus Hefeteig. Es dient, mehrmals täglich frisch gebacken, als Beilage zu fast allen Mahlzeiten. In der Türkei lautet die Bezeichnung Pide, im Iran Nān-e Barbarī. Hergestellt wird es je nach Region aus einem einfachen, leicht gesalzenen Hefeteig, der etwas Öl oder auch Butter enthalten kann und häufig vor dem Backen mit dem Finger im Rautenmuster eingedrückt, mit einer Eigelb-Öl- oder gekochter Mehl-Wasser-Mischung eingestrichen und mit Sesam und auch Schwarzkümmel bestreut wird. Gebacken wird Pita ohne Form direkt auf dem Boden eines Steinbackofens.“

Ok, einen Steinofen habe ich jetzt nicht – aber meine Pita-Brot-Variante gehen auch im normalen Ofen ziemlich gut auf.

Und nun: Viel Spaß mit dem Pita-Brot-Rezept, wünscht Küchen-Mieze Susi

(Bisher 911 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
ca. 10 Min. + ca. 12-16 Std. Ruhezeit

Teig herstellen

Gib alle Zutaten in eine Schlüssel und knete alles rund 10 Minuten zu einem weichen, homogenen Teig durch. Der Teig lässt sich gut mit der Hand kneten, du brauchst dazu keine Küchenmaschine.

Wenn du fertig bist, deck den Teig in der Schüssel mit Frischhaltefolie ab. Alle 3-4 Stunden sollte der Teig gedehnt und gezogen werden (es kommt dabei nicht auf die Minute an). So kann sich dein Teig wunderbar entwickeln.

Du kannst den Teig in der Schüssel lassen. Um den Pita-Teig zu dehnen, gehst du mit der Hand unter den Teig und ziehst ihn an einem Ende hoch zu dir und legst das gezogene Stück in die Mitte. Dasselbe machst du mit den übrigen Seiten (3-4 Mal insgesamt). Wenn du fertig bist, deckst du die Schüssel wieder ab und lässt den Teig weiter ruhen. Wenn du eine exakte Anleitung zum Dehnen und Falten von Teig suchst, wirf mal einen Blick hier entlang.

2
Erledigt!
ca. 10 Min. + 30 Min. Ruhezeit

Pita-Brote formen

Nach der Ruhezeit: Teil deine Teigtaschen-Teiglinge in ca. 100 g-Portionen ab. Form kleine Umschläge aus diesen kleinen Portionen, indem du jede Seite des Teiglings in die Mitte ziehst und so eine kleine Kugel entsteht.

Lass die Teiglinge zugedeckt auf mit Backpapier belegten und bemehlten Backblech ca. 30 Min. ruhen.

3
Erledigt!
ca. 10 Min. + Backzeit

Pita-Taschen herstellen

Heiz den Ofen inklusive Backblech vor.

Und nun zerstören wir die fluffig aufgegangenen Teiglinge ;-) Spaß beiseite: Nimm dein Nudelholz und roll die Taschen flach aus (ca. 5 mm hoch). Bemehl sie gut. Leg sie auf Backpapier, damit sie nicht austrocknen. Und dann geht alles ganz schnell: Gib zwei Teiglinge in den Ofen und back sie, bis sie aufgehen. (Das dauert ca. 5-7 Minuten)

Wenn du magst, dreh sie nach ein paar Minuten um, meine sind aber auch so aufgegangen. Back alle Teiglinge auf diese Weise.

Lass die Teigtaschen anschließend auf einem Gitter auskühlen.

4
Erledigt!

Pita-Teigtaschen befüllen

Und jetzt darf gepuzzelt werden! Befüll deine Teigtaschen nach Herzenslust mit den Zutaten deiner Wahl.

Guten Appetit wünscht dir Küchen-Mieze Susi

Avatar von Susi

Susi

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Silvester · Vasilopita · Traditioneller Kuchen aus Griechenland · Neujahr
Vorheriges Rezept
Vasilópita
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Pita / Pita-Taschen / Teigtaschen / Teigfladen / Hummus
Nächstes Rezept
Hummus
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Silvester · Vasilopita · Traditioneller Kuchen aus Griechenland · Neujahr
Vorheriges Rezept
Vasilópita
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept: Pita / Pita-Taschen / Teigtaschen / Teigfladen / Hummus
Nächstes Rezept
Hummus

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)