Lemon Curd
Very british, very well, very versatile.

0 0
Lemon Curd

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Dieses Rezept ist geeignet für 2 Gläser à 250ml
Saft & Abrieb von 3 Bio-Zitrone(n)
6 Ei(er)
300 g Zucker
170 g weiche Butter
1 Vanilleschote

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Köstlich. Klein. Und ratzfatz weg ;)

Bewusst leben:
  • Ohne Mehl
  • Ohne Nüsse
  • Perfekt für Fondanttorten
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Dieses Rezept ist geeignet für 2 Gläser à 250ml

Das Rezept

Teilen

Dieses Lemon Curd-Rezept nutzen wir zu unterschiedlichen Anlässen: Manchmal streichen wir mit dem Lemon Curd unsere Tortenböden ein, um sie schön saftig zu machen, manchmal findet er Verwendung in unseren Tartes oder wir genießen ihn simpel mit etwas Quark auf unseren Scones. Und manchmal verschenken wir ihn einfach an liebe Freunde …

Vielseitig, findest du nicht? 🙂 Hier kommt das Rezept für unser Lemon Curd:

 

(Bisher 854 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
ca. 5 Min.

Vorbereitung

Kratz das Mark deiner Vanilleschote aus. Gib alle Zutaten in eine große Metallschüssel und setz sie auf ein heißes Wasserbad.

2
Erledigt!
ca. 30 Min.

Lemon Curd herstellen

Es folgen nun die 3 wichtigsten Tätigkeiten überhaupt bei der Zubereitung deiner Creme: nämlich rühren, rühren, rühren … und zwar mit deinem Schneebesen und ganz viel Geduld. Das kann schon mal eine halbe Stunde dauern. *uff* … ja, wir wissen’s ;-)

Fertig bist du mit deiner Creme, wenn sie eine sehr helle, dickschaumige Konsistenz hat.

3
Erledigt!
ca. 5 Min.

Lemon Curd abfüllen

Mit deinen letzten Kraftreserven – wir übertreiben gern ein wenig – kannst du nun dein gerührtes Werk in vorher ausgekochte Weckgläser füllen und sie bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen. Wir raten die Creme 2 Wochen nach Herstellung zu verzehren.

Enjoy!

Susi

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Pasteis de Nata · Portugiesische Vanilletörtchen · Portuguese Custard Tarts
Vorheriges Rezept
Pasteis de Nata
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Apfeltarte mit Vanille & Zimt
Nächstes Rezept
Heller, süßer Mürbeteig
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Pasteis de Nata · Portugiesische Vanilletörtchen · Portuguese Custard Tarts
Vorheriges Rezept
Pasteis de Nata
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Apfeltarte mit Vanille & Zimt
Nächstes Rezept
Heller, süßer Mürbeteig

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)