Erdbeer-Curd mit Rosa Pfeffer
Das perfekte Gegenstück zum klassischen Lemon-Curd

0 0
Erdbeer-Curd mit Rosa Pfeffer

Im Sozialen Netzwerk teilen:

Oder Link kopieren und Rezept teilen

Zutaten

Mengenrechner
Dieses Rezept ergibt 2 mittelgroße Weckgläser
300 g frische Erdbeeren
3 Eigelb
2 Ei(er)
180 g Zucker
150 g zimmerwarme Butter
1 TL zerstoßenen rosa Pfeffer
Außerdem: 2 mittelgroße, ausgekochte Weck-Gläser zum Verschrauben.

Rezept merken

Hey, wenn du dieses Rezept in einem eigenen Rezeptbuch merken und speichern möchtest, log dich einfach ein oder ein leg ein kostenloses Miezen-Konto bei uns an.

So lassen sich eigene, private Rezeptbücher mit deinen Miezen-Lieblingsrezepten anlegen, merken und sammeln.

Pinky-Swear: Wir geben deine Daten nicht weiter, du hast jederzeit das Recht, deine Daten bei uns zu löschen.

Erdbeeren - überall Erdbeeren! Wir haben uns da mal was überlegt: Wie wäre es heute mit einem lecker-fruchtigem Erdbeercurd?

Bewusst leben:
  • Ohne Mehl
  • Perfekt für Fondanttorten
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Dieses Rezept ergibt 2 mittelgroße Weckgläser

  • Außerdem: 2 mittelgroße, ausgekochte Weck-Gläser zum Verschrauben.

Das Rezept

Teilen

Perfekt für als Tortenfüllung, Brotaufstrich oder als Klecks auf deinem Eis, deiner Creme oder deinem Frühstücksjoghurt: Dieser Curd muss einfach ein kleines Plätzchen in deinem Kühlschrank finden 🙂

Kleiner Küchen-Miezen-Tipp: Dieser Erdbeer-Curd passt übrigens wunderbar zu unseren Quark-Dinkel-Brötchen.

(Bisher 794 x angesehen.)

Die einzelnen Schritte:

1
Erledigt!
ca. 10 Min.

Erdbeeren aufkochen

Gib deine Erdbeeren in einen kleinen Topf und koch sie bei sanfter Hitze auf. Pürier sie anschließend mit einem Pürierstab.

2
Erledigt!
ca. 5 Min.

Erdbeersaft auffangen

Gib das Erdbeerpüree in ein Sieb und fang den Saft in einer Schüssel auf. Füll 170 ml Saft ab. Der Rest lässt sich prima fürs nächste Mal einfrieren oder mit Mineralwasser eine leckere Erdbeerschorle verwandeln.

3
Erledigt!
ca. 25 Min.

Erdbeer-Curd herstellen

Koch den abgemessenen Saft mit dem Zucker unter Rühren auf. Derweil: Verrühr in einer kleinen Schüssel dein Eigelb und deine Eier mit etwas von dem Zuckersaft und gleich deine Masse an. Gib deine Eiermasse dann zu dem restlichen Zuckersaft und rühr mit deinem Schneebesen und jetzt bei kleiner Hitze deine Eiermasse, bis sie dicklich wird. Das kann gute 10 Minuten dauern. Gib anschließend deinen Pfeffer und dann deine Butter nach und nach hinzu und verrühr alles nochmal mit deinem Schneebesen zu einer glatten Creme.

4
Erledigt!

Curd abfüllen und lagern

Füll dein Curd in deine ausgekochten Gläser ab und lass ihn vollständig abkühlen. Damit du noch etwas länger (2-4 Wochen) von deinem Curd hast, solltest du ihn im Kühlschrank aufbewahren.

Avatar von Katja

Katja

Deine Meinung ist uns wichtig!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann erzähl uns, wie es dir gefallen hat - wir freuen uns von dir zu lesen :)
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Apfeltarte mit Vanille & Zimt
Vorheriges Rezept
Apfeltarte mit Vanille & Zimt
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Quark-Dinkel Brötchen zum Frühstück
Nächstes Rezept
Quark-Dinkel-Brötchen
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Apfeltarte mit Vanille & Zimt
Vorheriges Rezept
Apfeltarte mit Vanille & Zimt
Küchen-Miezen · Back- & Foodblog · Rezept · Quark-Dinkel Brötchen zum Frühstück
Nächstes Rezept
Quark-Dinkel-Brötchen

Hast du Fragen oder Anmerkungen? Schreib uns einfach :)